Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

ProcedureCall
ProcedureCall

Aufruf einer OTX-Prozedur

Klassifizierung

Bibliothek Core
Art ActionNode
Ausnahmen Core..InvalidReferenceException
Kategorien Core Aktivitäten, Ablaufsteuerung, Aktivitäten

Beschreibung

Mit Hil­fe der OTX Pro­ce­du­re­Call-Akti­vi­tät wird eine ande­re OTX-Pro­ze­dur ent­we­der direkt oder indi­rekt über eine Signa­tur auf­ge­ru­fen. Hat die auf­ge­ru­fe­nen Pro­ze­dur In-, Out- oder In/Out-Para­me­ter, kön­nen die­se hier als Argu­men­te gesetzt oder an Varia­blen gebun­den wer­den, sie­he Para­me­ter.

BeachteOTX-Pro­ze­du­ren haben kei­nen fes­ten Rück­ga­be­wert. Zur Rück­ga­be von Wer­ten muss die auf­zu­ru­fen­de Pro­ze­dur Out-Para­me­ter defi­nie­ren.

Es kön­nen Pro­ze­du­ren inner­halb (lokal) oder außer­halb (glo­bal) des Doku­ments auf­ge­ru­fen wer­den. Um Pro­ze­du­ren außer­halb des aktu­el­len Doku­ments auf­zu­ru­fen, muss das exter­ne Doku­ment zuvor impor­tiert wer­den, sie­he Import. Die exter­ne Pro­ze­dur muss dabei die Sicht­bar­keit public besit­zen.

Eine Pro­ze­dur kann auch indi­rekt über eine Pro­ze­dur-Signa­tur auf­ge­ru­fen wer­den, sie­he Signa­tur-Kon­zept. In die­sem Fall wer­den zur Lauf­zeit alle Pro­ze­du­ren, wel­che die­se Signa­tur imple­men­tie­ren ermit­telt und in alpha­be­tisch auf­stei­gen­der Rei­hen­fol­ge deren Valid­For-Eigen­schaft wird geprüft. Die ers­te Pro­ze­dur deren Valid­For-Eigen­schaft den Wert True zurück­gibt wird aus­ge­führt. Alle wei­te­ren Pro­ze­du­ren wer­den igno­riert. Die Rei­hen­fol­ge wird aus dem Namen von "Packa­ge.Docu­ment.Pro­ce­du­re" ermit­telt. Wird kei­ne Pro­ze­dur gefun­den, wird auch nichts aus­ge­führt und alle Para­me­ter ver­blei­ben auf ihren Stan­dard­wer­ten.

Eigenschaften

Nachfolgend werden alle Eigenschaften der Aktivität aufgelistet.
NameTypArtMVRBeschreibung
NameStringWertIName zur Bezeichnung der Aktivität
DescriptionStringWertIBeschreibung (Spezifikation) der Aktivität
EnabledBooleanWertIAktivität ist aktiviert oder nicht
ProcedureNameIAuswählbarer Name der aufzurufenden Prozedur
ArgumentsNameAufzählung der Argumente entsprechend der Parameter der aufzurufenden Prozedur. Die Argumente können je nach Typ der Parameter gesetzt, an Variablen gebunden oder auch leer gelassen werden.
ValidForBooleanTermIVerweist auf eine Validity, welche bestimmt, ob die Aktivität zur Laufzeit ausgeführt wird oder nicht, siehe Validity-Konzept.
Legende: Ohne Typ = unbestimmter Typ, siehe Beschreibung; M = Eigenschaft ist erforderlich (Mandatory); V = Verkettbares Element; R = Datenrichtung I = In, O = Out, I/O = In/Out; kursiv: Standardeigenschaften

Siehe auch

  • Erstellt
    12. Februar 2011
  • Version
    17
  • Geändert
    14. Februar 2011
  • Zugriffe
    7306