Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)

Diagnosesitzungen

(2 Bewertungen)

STATE-CHART

Dia­gno­se­sit­zun­gen wer­den in ODX durch Zustands­au­to­ma­ten den soge­nann­ten State-Charts beschrie­ben. Jeder Dia­gno­se­sit­zung wird dabei ein Zustand State zuge­ord­net. Zwi­schen den unter­schied­li­chen Dia­gno­se­sit­zun­gen erfol­gen Über­gän­ge, die State-Tran­si­ti­ons. Aus­ge­löst wird ein sol­cher Über­gang durch das Aus­füh­ren eines bestimm­ten Dia­gno­se­diens­tes. Dies wird in ODX als State-Tran­si­tion-Ref beschrie­ben, die einem Dia­gno­se­dienst zuge­ord­net wer­den kann. Ant­wor­tet das Steu­er­ge­rät mit einer posi­ti­ven Respon­se auf die­sen Dienst, erfolgt ein Über­gang in den ent­spre­chen­den Zustand.

Diagnosesitzungen – STATE-CHARTDia­gno­se­sit­zun­gen – STATE-CHART

Umge­kehrt kön­nen Dia­gno­se­diens­te vom Vor­han­den­sein bestimm­ter Zustän­de Pre-Con­di­tion-State-Ref abhän­gig gemacht wer­den. Das heißt, ein bestimm­ter Dia­gno­se­dienst darf nur dann aus­ge­führt wer­den, wenn ein bestimm­ter Zustand vor­han­den ist.

Siehe auch

  • Erstellt
    12. Januar 2011
  • Version
    4
  • Geändert
    17. Februar 2011
  • Zugriffe
    10152